Willkommen im Residenzort Rastede

Gemeinde Rastede sucht noch Schöffen für die Jahre 2019-2023

Schoeffenwahl 2018Die Gemeinde Rastede sucht Bürger, die bereit sind, ein Schöffenehrenamt für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 zu übernehmen. Außerdem werden Jugendschöffen gesucht. In das Ehrenamt des Schöffen können Personen berufen werden, die älter als 25 Jahre und höchstens 69 Jahre alt sind, teilt Vievien Padecken von der Gemeindeverwaltung mit. Außerdem muss jeder Bewerber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, in der Gemeinde Rastede wohnen die deutsche Sprache ausreichend beherrschen.

Schöffen sind ehrenamtliche Richter im Strafverfahren. Sie nehmen an einer Hauptverhandlung in gleichem Umfang und mit gleichen Stimme teil, wie die Berufsrichter und wirken so aktiv an einem Urteil und an anderen Entscheidungen im Verfahren mit. Es sind keine besonderen Rechtskenntnisse nötig, sie sollen vielmehr die Mitte der Bevölkerung darstellen. Daher sollen Schöffen aus allen Gruppen der Bevölkerung, unter angemessener Berücksichtigung von Alter, Beruf, Geschlecht und sozialer Stellung, kommen.

Bei Interesse an diesen Ehrenämtern, können die Bewerbungsunterlagen bis spätestens Freitag, 9. Februar, bei der Gemeinde Rastede (Ordnungsamt, Sophienstraße 27, 26180 Rastede) eingereicht werden. Hierbei werden mindestens die Angaben über den Namen, den Geburtstag- und ort, Anschrift und Beruf benötigt. Weitere Informationen zum Ehrenamt als Schöffe erteilt Vievien Padecken im Ordnungsamt der Gemeinde unter Tel. 04402/920132. Bewerbungsformulare gibt es hier als download: Bwerbungsformular für Schöffen und Bewerbungsformular für Jugendschöffen.