Willkommen im Residenzort Rastede

Rasteder Hallenbad beteiligt sich erneut am “Türöffner-Tag” mit der Maus

Wie viel Wasser passt eigentlich in so ein Schwimmbecken? Und warum gibt es Chlor in freier und gebundener Form? Diese und alle weiteren Fragen rund um den Bäderbetrieb bekommen Besucher des „Türöffner-Tages“ beantwortet, der in diesem Jahr zum dritten Mal im Rastede stattfindet. Am Donnerstag, 3. Oktober, gewähren Bäderleiter Olaf zur Loye und sein Team zwischen 10 und 16 Uhr wieder interessante Einblicke in die Einrichtung und ihre tägliche Arbeit.

Im wahrsten Sinne des Wortes „hinter die Kulissen“ können all jene schauen, die sich vorab für die stündlich angebotenen Führungen anmelden. Vor allem im Keller des Bades, zu dem ansonsten nur Mitarbeiter Zutritt haben, gibt es diverse technische Einrichtungen zu bestaunen. Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail an maustag@baeder-rastede.de möglich.

Doch nicht nur die Führungen, auch das weitere Rahmenprogramm liefern allerhand Wissenswertes und vor allem Unterhaltsames. Ein zentrales Thema wird dabei die Lebensrettung darstellen, einschließlich der Möglichkeit eines kleinen Selbstversuchs: „Unsere jungen Besucher dürfen an diesem Tag gerne einmal ausprobieren, wie es sich anfühlt, sich mit Kleidung über Wasser halten zu müssen“, sagt Schwimmmeisterin Petra Janßen. Dazu sollten Interessierte eigene Sachen mitbringen, etwa einen Schlafanzug oder Jogginghose und Pullover.

Daneben können die Gäste an diesem Tag beim Seeräuber- und Totenkopfschwimmen wieder besondere Abzeichen erlangen und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bietet ein Schnuppertauchen an, bei dem Unterwasserfotos mit der Maus gemacht werden können. „Wir werden am Beispiel von Geräten zur Chlormessung außerdem demonstrieren, wie sich die Technik im Laufe der Zeit verändert hat“, kündigt Janßen an, und auch hierbei dürfen Interessierte gerne selbst aktiv werden.

Das Hallenbad der Gemeinde nimmt nach 2013 und 2016 zum dritten Mal an dem bundesweiten Aktionstag teil. Noch ein kleiner Tipp: Kinder, die ein schönes Bild von der Maus malen, haben freien Eintritt.