Das Archiv ist eine Fundgrube für an der Ortsentwicklung und -geschichte Interessierte und befindet sich im Nebengebäude des Palais.

Es ist für jedermann während der Öffnungszeiten öffentlich zugänglich. Das Archiv enthält eine umfassende Sammlung historischer sowie aktueller Karten, historischer Akten und Pläne aus dem Gemeindebereich, einen beachtlichen Bestand an historischen Hof-, Geschäfts- und Familienurkunden und -akten, an Materialien von und über Rasteder Institutionen und Persönlichkeiten, an Vereinsunterlagen und Zeitungen, an orts- und regionskundlicher Literatur sowie eine umfangreiche Foto- und Bildersammlung. Aktuelle Unterlagen von archivalischem Interesse werden dem Bestand kontinuierlich zugeführt.

Gemeindearchiv Rastede, Feldbreite 23, 26180 Rastede,
Tel. 04402 82025, Fax 04402 984851,
gemeindearchiv.rastede@ewetel.net

Öffnungszeiten:

  • Montags 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
  • Dienstags 8.30 Uhr – 12.30 Uhr
  • Mittwochs 8.30 Uhr – 12.30 Uhr
  • Donnerstags geschlossen
  • Freitags geschlossen

Am 18. Mai 2019 verstarb nach kurzer, sehr schwerer Krankheit die langjährige ehrenamtliche Leiterin des Rasteder Gemeindearchivs, Margarethe Pauly, im Alter von 80 Jahren in Oldenburg. Ihr umfangreiches fachliches und in der praktischen Archivarbeit gewachsenes Wissen zur Geschichte des Ortes Rastede, der St.-Ulrichs-Kirche mit der Krypta, des Klosters, des herzoglichen Schlosses, des Palaisensembles, des Hauses Oldenburg, des Schlossparkareals und vieles mehr vermittelte Margarethe Pauly von Beginn an und regelmäßig einer breiten Öffentlichkeit in verschiedenen Periodika.
Ein Nachruf von Dr. Friedrich Scheele.

Das Gemeindearchiv ist im Besitz eines Teils der persönlichen Sammlung seines Mitbegründers und ersten Leiters, des Archäologen Dr. hc. Dieter Zoller. Die Gemeinde hatte den Bestand an vor- und frühgeschichtlichen Funden und einiges wissenschaftliche Material gekauft, um diesen öffentlich zugänglich zu machen. Das Archiv tritt mit Vorträgen, Ausstellungen und dem Mitteilungsblatt “Rasteder Archivbote” an die Öffentlichkeit.