Bei der Gemeinde Rastede ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten / die Stelle

Sachbearbeiter*in Organisationsangelegenheiten (m/w/d)

(EG 10 TVöD / BesGr. A 10 NBesO)

zu besetzen. Das Aufgabenfeld umfasst insbesondere:

 

  • Allgemeine Organisationsaufgaben u.a. :
  • Einführung/Weiterentwicklung von Dokumentenmanagementsystemen
  • Datenschutzkoordinator*in
  • eGovernment
  • Betreuung zentraler organisatorischer Themen

 

  • Durchführung und Realisierung von Projekten zur Organisationsentwicklung
  • Organisationsberatung und -untersuchung
  • Erarbeitung und Weiterentwicklung von Dienstvereinbarungen, Dienstanweisung und Organisationsverfügungen
  • Stellenbewertung / Stellenbemessung
  • Übernahme von ausgewählten Aufgaben der Stabsstelle

Gesucht wird eine engagierte Persönlichkeit mit erfolgreich abgelegter Angestelltenprüfung II oder der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung „Allgemeine Dienste“ (vormals allgemeiner gehobener Verwaltungsdienst). Ein hohes Maß an konzeptionellem und systematischen Vorgehen, Eigeninitiative und Selbstständigkeit wird auf dieser Stelle erwartet.

Berufserfahrungen im Bereich Organisation oder nachrangig in der Personalsachbearbeitung sind vorteilhaft. Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen sollte vorhanden sein.

Dafür haben wir als Arbeitgeber auch einiges zu bieten:

  • flexible Arbeitszeitmodelle (Gleitzeit)
  • Standortsicherheit innerhalb der Gemeinde Rastede
  • Vorteile des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), zum Beispiel die Jahressonderzahlung oder leistungsorientierte Bezahlung
  • Zusatzversorgung für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Hansefit-Programm (Firmenfitness)
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Stellenbesetzung erfolgt unbefristet und in Vollzeitumfang. Der Dienstposten / die Stelle ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Geht eine ent-sprechende Bewerbung ein, wird geprüft, ob dem Teilzeitwunsch im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere den Anforderungen des Dienstpostens / Stelle und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Die Entgelthöhe sowie die sonstigen Arbeitsbedingungen der ausgeschriebenen Stelle richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann wecken Sie auch unseres und gestalten Sie die Zukunft unserer Gemeinde mit!

Richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 13.06.2020 an den Bürgermeister der Gemeinde Rastede, Sophienstraße 27, 26180 Rastede, gerne auch per E-Mail an: bewerbung@rastede.de. Auskünfte zu der vorgenannten Stelle erhalten Sie bei Frau Brockhage, Fachbereich Personal und Organisation, unter der Telefonnummer: 04402/920-109.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bei der Gemeinde Rastede ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten / die Stelle

Sachbearbeiter*in Personalangelegenheiten (m/w/d)

(EG 9b TVöD / BesGr. A 9 NBesO)

zu besetzen. Das Aufgabenfeld umfasst insbesondere:

  • Eigenverantwortliches Bearbeiten von Personalangelegenheiten der Tarifbeschäftigten (z.B. Einstellung, Beschäftigung und Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen)
  • Beratung der Mitarbeitenden in Personalfragen
  • Unterstützung der Führungskräfte bei personal- oder arbeitsrechtlichen Fragestellungen
  • Bewerbermanagement
  • Beteiligung der Interessensvertretungen unter Beachtung der entsprechenden Rechtsvorschriften
  • Sonstige Tätigkeiten im Rahmen des Bereichs Personal

Gesucht wird eine engagierte Persönlichkeit mit erfolgreich abgelegter Angestelltenprüfung II oder der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung „Allgemeine Dienste“ (vormals allgemeiner gehobener Verwaltungsdienst).

Überdies zeichnen Sie sich durch ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, ein hohes Maß an Eigeninitiative, Loyalität und Organisationsvermögen aus.

Berufserfahrungen im Bereich Personalsachbearbeitung (im Tarifrecht TVöD und /oder TV-L) sind vorteilhaft. Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen sollte vorhanden sein.

Dafür haben wir als Arbeitgeber auch einiges zu bieten:

  • flexible Arbeitszeitmodelle (Gleitzeit)
  • Standortsicherheit innerhalb der Gemeinde Rastede
  • Vorteile des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), zum Beispiel die Jahressonderzahlung oder leistungsorientierte Bezahlung
  • Zusatzversorgung für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Hansefit-Programm (Firmenfitness)
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Stellenbesetzung erfolgt unbefristet und in Teilzeitumfang mit 19,5 Wochenstunden.

Die Entgelthöhe sowie die sonstigen Arbeitsbedingungen der ausgeschriebenen Stelle richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann wecken Sie auch unseres und gestalten Sie die Zukunft unserer Gemeinde mit!

Richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 13.06.2020 an den Bürgermeister der Gemeinde Rastede, Sophienstraße 27, 26180 Rastede, gerne auch per E-Mail an: bewerbung@rastede.de. Auskünfte zu der vorgenannten Stelle erhalten Sie bei Frau Brockhage, Fachbereich Personal und Organisation, unter der Telefonnummer: 04402/920-109.

________________________________________________________________________________________________________________________________

Initiativbewerbungen

Für unsere Kindertagesstätten werden immer wieder kurzfristig Erzieher*innen und Sozialassistenten*innen (m/w/d) gesucht. Bewerben Sie sich gerne, unter Angabe der möglichen Stundenanzahl, initiativ bei uns, auch wenn hierfür keine konkrete Stelle ausgeschrieben ist. Die Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen an den Bürgermeister der Gemeinde Rastede, Sophienstraße 27, 26180 Rastede, gerne auch per E-Mail an: bewerbung@rastede.de.

Bei Fragen steht Ihnen Frau Steusloff unter der Telefonnummer 04402 920 111 zur Verfügung.

Datenschutzerklärung der Gemeinde Rastede zur Verarbeitung der Daten von Bewerbern