Willkommen im Residenzort Rastede

Straßensanierung beginnt

Im Rahmen des diesjährigen Deckenprogramms werden ab dieser Woche neun Straßen saniert, für deren Unterhaltung die Gemeinde zuständig ist. Konkret handelt es sich um die Straßen Stellmoorweg, Nethener Kirchweg, Zur Jade, Achtern Kamp, Hohe Brink, Seilerweg, Langenwischweg, Talweg und Elektrizitätsweg. Die Arbeiten werden voraussichtlich am Mittwoch, 10. Juli, beginnen und zunächst bis Freitag, 12. Juli, andauern. Im Falle des Elektrizitätswegs in Rastede und des Talwegs in Loy bittet die Verwaltung alle Anwohner darum, ihre Autos in dieser Zeit nicht auf der Fahrbahn und den angrenzenden Grünstreifen zu parken.

„Zunächst werden mit einer dünnen Asphaltdeckschicht in Kaltbauweise (DSK) Unebenheiten und Schäden auf den Fahrbahnen ausgeglichen“, erklärt Franz Lucassen vom Geschäftsbereich Bauen und Verkehr der Gemeinde. „In einem zweiten Arbeitsschritt wird dann je nach Beanspruchung der Straße entweder eine weitere dünne Asphaltdeckschicht aufgetragen oder es erfolgt eine sogenannte Oberflächenbehandlung“, so Lucassen weiter.

Bei der Oberflächenbehandlung werden ein bitumenhaltiges Bindemittel und anschließend eine Schicht Edelsplitt aufgetragen. Dieser Belag eignet sich eher für Straßen im Außenbereich, wo wenig Reifenreibung durch Abbiege- oder Wendemanöver zu erwarten sind. Dadurch werde der Split auf Dauer wieder von der Fahrbahn gelöst. Vorgesehen ist die zweite Behandlung der Fahrbahnen bis Ende August. Die Arbeiten sind jedoch witterungsabhängig.