Willkommen im Residenzort Rastede

Ein Wartehäuschen zieht um

Das Wartehäuschen an der Bushaltestelle Bahnhofstraße Ecke Peterstraße in Rastede zieht um. In den kommenden Tagen ist der Abbau geplant, anschließend soll es an der Braker Chaussee in Loy wieder aufgebaut werden.

„Das alte Wartehäuschen in Loy musste entfernt werden, weil es nicht mehr standsicher war“, erklärt André Düring, Leiter des Fachbereichs Gebäudewirtschaft und Liegenschaften der Gemeinde Rastede. Gleichzeitig stellte sich vor kurzem heraus, dass der Unterstand an der Bahnhofstraße auf Privatbesitz steht und abgebaut werden muss. „Das Missverständnis hinsichtlich der Grundstücksgrenzen entstand vermutlich im Zuge des letzten Ausbaus der Bahnhofstraße Ende der 90er-Jahre“, sagt Düring.

Der Wegfall des Wartehäuschens an dieser Stelle ist aber gut zu verschmerzen: Eine Überprüfung hatte erst kürzlich gezeigt, dass der Unterstand so gut wie gar nicht mehr genutzt wird. „An dieser Haltestelle steigen zwar viele Fahrgäste aus dem Bus, aber kaum jemand ein“, verdeutlicht Düring.