Willkommen im Residenzort Rastede

Gemeinde begrüßt vier neue Auszubildende

Bürgermeister Dieter von Essen (r.) und Johanna Brockhage (l.) begrüßten die neuen Auszubildenden Christian Brake, Cedric Schaeffer, Ayleen Mumme und Vanessa Betke (v.l.) im Rathaus

Vier junge Menschen haben am heutigen Donnerstag ihre Ausbildung bei der Gemeinde Rastede begonnen: Vanessa Betke und Ayleen Mumme lernen als künftige Verwaltungsfachangestellte die Arbeit im Rathaus kennen, Cedric Schaeffer wird im Frei- und Hallenbad als Fachangestellter für Bäderbetriebe ausgebildet und Christian Brake möchte in der Kläranlage den Ausbildungsberuf Fachkraft für Abwassertechnik erlernen. Zuvor erwartet die vier bis Montag ein abwechslungsreiches Programm, wobei sie nicht nur das Rathaus, sondern alle Einrichtungen der Gemeinde Rastede von der Bibliothek über die Kindergärten und Schulen bis hin zum Bauhof kennen lernen. Die Gestaltung dieser Einführungstage haben erstmals die bisherigen Auszubildenden übernommen.

Wie heißt der deutsche Astronaut, der in Wahnbek wohnt? Wie viele Schulen gibt es in der Gemeinde Rastede? Oder: Was zählt zu den wichtigsten Einnahmen einer Kommune? Fragen wie diesen mussten sich die neuen Lehrlinge gleich an ihrem ersten Tag stellen. Sie waren Teil der „Azubi-Rallye“, die Vanessa, Ayleen, Cedric und Christian zu den verschiedenen Außenstellen der Gemeindeverwaltung führte. „Insgesamt sind es mehr als 70 Fragen, die gelöst werden müssen, um Hinweise auf die 21 Stationen zu bekommen“, erklärt Nico Rädicker. Der 19-Jährige startete vor genau einem Jahr seine Ausbildung bei der Gemeinde, zusammen mit Hanna Rosenbohm. Gemeinsam haben sie die Rallye vorbereitet.

Bevor der Startschuss zur Rallye fiel, sind die neuen Azubis bereits von Phyllis Knutzen durch das Rathaus geführt worden. Knutzen hat ihre Ausbildung bei der Gemeinde in diesem Jahr erfolgreich beendet und ist nun im Fachbereich Personal und Organisation tätig. Sie kann den vier neuen Kollegen also bestens Rede und Antwort stehen, wenn es um Fragen rund um den Ausbildungsablauf und insbesondere die Prüfungen geht. Das gleiche gilt für Dietke Wilken-Johannes und Marie Lechner, die nun in ihr drittes Ausbildungsjahr gehen.

Ergänzt werden die persönlichen Erfahrungsberichte von einer Einführungsmappe, in der vom allgemeinen Aufbau der Gemeindeverwaltung über Rechte und Pflichten der Mitarbeiter bis hin zur Funktionsweise der elektronischen Arbeitszeiterfassung viele wesentliche Dinge erklärt werden. Am dritten Einführungstag erwartet die neuen Auszubildenden letztendlich unter anderem eine Rundfahrt zu allen Einrichtungen der Gemeinde mit Bürgermeister Dieter von Essen. Dieser hatte gemeinsam mit Johanna Brockhage, Fachbereichsleiterin Personal und Organisation, die neuen Nachwuchskräfte heute bereits im Rathaus begrüßt sowie ihnen für ihre Ausbildung alles Gute und viel Erfolg für den Start ins Berufsleben gewünscht.