Willkommen im Residenzort Rastede

Lebendiger FrauenKalender 2020

Bemerkenswerte Frauen aus der Region stellt der „Lebendige Frauenkalender 2020“ vor. Das Projekt wird von der Rasteder Gleichstellungsbeauftragten Anke Wilken bereits zum dritten Mal unterstützt.

Bei der zentralen Veranstaltung in der Gemeinde Rastede wird am Sonntag, 15. November 2020, um 15 Uhr eine Veranstaltung angeboten, die über das Leben von Almuth Kögel-Willms  unter dem Titel „Tant’ Major – Eine Stifterin für Rastede”  im Gebäude der Kögel-Willms-Stiftung, Kögel-Willms-Straße 2, informiert.

Almuth Kögel-Willms (1868-1952) war Erbin des Kickler-Hofes, einer alten Hausmannsstelle mit großen Ländereien in Rastede. Ihre Ehe mit dem Königlich Preußischen Major Johannes Kögel, blieb kinderlos. Ihr Vermögen brachte sie 1952 in eine Stiftung ein, die mildtätige und gemeinnützige Zwecke verfolgt, unter anderem erhalten bedüftige Frauen im ehemaligen Wohnhaus Unterkunft. Um die Wohnungsnot nach dem Zweiten Weltkrieg in Rastede zu mildern, überließ sie der Gemeinde Grundbesitz in Erbbaurecht.

Herausgegeben wird der „Lebendige Frauenkalender“ von der Modellregion „FrauenLeben in Ostfriesland“, die 2014 in Aurich als Runder Tisch gegründet wurde und aus den Gleichstellungsbeauftragten der Region sowie Vertreterinnen des Historischen Museums Aurich, des Europahauses Aurich, der Hochschule Emden-Leer und der Ostfriesischen Landschaft besteht. Erhältlich ist das Faltblattunter hier als download:

Lebendiger FrauenKalender2020