Willkommen im Residenzort Rastede

Kindertagesstätten: Entgelte werden in Rastede vorerst nicht erhoben

Die Gemeinde Rastede wird die Entgelte für die Kindertagesstätten vorerst nicht weiter erheben. Hintergrund sind ein Antrag der Gruppe CDU/Grüne sowie mehrere Anregungen von politischen Mandatsträgern, die Entgelte für die derzeit ausfallende Betreuung nicht zu erheben, da insbesondere Familien schon jetzt die negativen wirtschaftlichen Auswirkungen (u. a. Kurzarbeit, Arbeitsplatzverlust) der Corona-Krise deutlich spüren. „Um die Erziehungsberechtigten entlasten zu können, ist jedoch ein Ratsbeschluss erforderlich“, erläutert Bürgermeister Lars Krause.

Da die Beschlüsse aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus nicht kurzfristig gefasst werden können, werden daher die Entgelte bis zur Wiederaufnahme des Betriebs in den Kindertagesstätten zunächst gestundet. Bürgermeister Krause geht davon aus, dass im Anschluss der Rat in einer seiner nächsten Sitzungen mit breiter Mehrheit einen entsprechenden Beschluss fasst, der einen Verzicht auf die Elternentgelte für die betreuungsfreie Zeit vorsieht, um auf diesem Wege die Familien ein wenig entlasten zu können.